Masthead header

Der Psychocoach Band 1: Nikotinsucht – der große Irrtum

Andreas Winter
Warum Nichtrauchen so einfach sein kann! Mit Starthilfe-CD

2. Aufl. 2008, ISBN 978-3-938396-10-0, 157 S., Hardcover, 14,95 €

 

Frage: Warum werden Passivraucher eigentlich nicht süchtig? Antwort: Weil Rauchen gar nicht süchtig macht! Jeder Mensch kann von jetzt auf gleich aufhören zu rauchen, wenn er ganz genau weiß, warum er raucht.

Mit dieser provokanten These zieht Autor Andreas Winter gegen einen weltweiten Irrtum zu Felde - erfolgreich, wie die Zahlen beweisen: Weit über eintausend Betroffene, die den Hintergrund des Rauchens kennengelernt haben, konnten das Rauchen kontrollieren. Weder Rückfall noch Entzugserscheinungen treten dabei auf.

Winter stellt klar: Rauchen macht zwar krank, aber eben nicht süchtig, und man kann mühelos damit aufhören. Ein angelerntes Verhalten sorgt für den Zwang zum Rauchen, aber keine körperliche Sucht.

Dieses Buch erläutert den neuen Ansatz, mit dem die "Entwöhnungsindustrie" auf den Kopf gestellt wird. Provokant, anschaulich und mit wissenschaftlicher Gründlichkeit.

Wollen Sie wissen, warum Menschen nach dem Sex und sogar nach einer Herzoperation rauchen? - Folgen Sie Schritt für Schritt einerspannenden tiefenpsychologischen Analyse, mit der jeder Raucher mühelos zum Nichtraucher werden kann.

Mit Starthilfe-CD - zur sofortigen praktischen Umsetzung!
Die beiliegende Audio-CD wirkt auf andere Gehirnzentren als der gelesene Buchtext. Mit der CD erweitern Sie die beim Lesen geschaffenen neuronalen Verschaltungen um den "Gefühls-Anteil" und können viel einfacher all das umsetzen, worum es in diesem Buch geht. Sie "beauftragen" Ihr Unterbewusstsein mit der Umsetzung - und nicht mühevoll Ihren Verstand!

Pressestimmen:

"(...) Dieser Ratgeber überzeugt! Mit vielen Fakten rückt der Autor den Rauchern zu Leibe und enttarnt die Sucht als vorwiegend antrainiertes Verhalten. Unrecht hat er nicht und selbst hartgesottene Raucher müssen hin und wieder einsehen, dass sie großteils Selbsttäuschungen unterliegen (...)."
Herz-Blatt 12/09 (Hg.: Prof. Dr. med. Gert Baumann, Charité Berlin)

"Als klinischer Pharmakologe habe ich in meinen Vorlesungen regelmäßig das Thema 'Raucherentwöhnung' mit Hilfe der Nikotin-Substitution (Pflaster, Kaugummi) abgehandelt. Besonders unbefriedigend war für mich immer wieder die geringe langfristige Erfolgsquote, die insbesondere von der begleitenden Psychotherapie abhängig ist. Der zunächst verblüffende, aber plausible Ansatz von Herrn Dipl.-Päd. Andreas Winter, dass Rauchen keine Sucht ist und dass Nikotin keine körperliche Abhängigkeit induziert, erklärt nicht nur die mangelhafte Wirkung der Nikotinsubstitution, sondern ist auch die Basis für sein Therapiekonzept der Raucherentwöhnung, das auf der Bewusstmachung der Hintergründe des Rauchverhaltens beruht. Dieser Therapieansatz ist einleuchtend, sehr effektiv und daher empfehlenswert."
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Ulrich Borchard, Juni 2007

"(...) Mit der geringen Erfolgsquote dieser bislang eingesetzten Präparate sieht sich der Autor in seiner These bestätigt (...)."
3sat, Sendung vivo, www.3sat.de, 26. Mai 2007

"(...) Seine Erfolgsquote liegt bei rund 90 Prozent - was erklärt, warum inzwischen Menschen aus ganz Europa um Rat bei Andreas Winter nachsuchen. Winters Ansatz wird mit Fallbeispielen und Referenzen ausführlich beschrieben (...)."
Visionen, www.visionen.com, Januar 2007

"Hatte der deutsche Diplom-Pädagoge Andreas Winter mit 'Nikotinsucht - der große Irrtum' (...) für Aufsehen gesorgt und ExpertInnen vor den Kopf gestoßen, so erhält er nun Rückendeckung aus der Fachwelt. Namhafte Ärzte aus Hamburg und Düsseldorf unterstützen seinen neuen Ansatz (...)."
Sortimenter-Brief 09/07